Veranstaltungen

Buch-Präsentation »20 x 20 Jahre«

Stadtbücherei Offenbach
Herrnstraße 84
Wirtschaftsförderung Offenbach, Stadtbücherei Offenbach, Sabine Seippel von der Agentur Seippel & Weihe und Axel Dielmann stellen das Buch »20 x 20 Jahre« vor

11.09.2013 · 12:05 · 13:00

Ewart Reder im Doppelkopf

Ewart Reder im Doppelkopf

Auf hr2
Ewart Reder spricht mit Sylvia Schwab

kunstbühne portstrasse
Oberursel
Norbert Abels spricht über die drei 200jährigen

Anke Jablinski in der »Abendschau«

Die Autorin des »Klettermax«
mit Ankes Coppee Shop & Ankes Malta Shop
auf Berliner Abendschau (rbb)

Lesung von Ernst Kretschmer aus »LKW«

Universität Kassel, Gießhaus, Mönchebergstraße 5

Ernst Kretschmer, der selbst an der Universität Modena lehrt, liest aus seinem Roman »LKW« im Rahmen eines Symposions an der Uni Kassel

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82
28.05.2017 · 11:15

Olaf Velte liest

20150828133659_Velte-sitzt.HP_690x0-aspect-wr.jpg

Olaf Velte liest Texte zu Christian Reuter aus seinen beiden Bänden »Reuters Kiste« und »Ein gewisser Christian Reuter aus Kütten«.

Er liest im Haus des schwäbischen Dichters und Bauern Christian Wagner, der 1835 bis 1918 in Warmbronn lebte und insofern die Verbindung des Bäuerlichen mit der Dichter-Existenz wohl mit Reuters als auch mit Olaf Velte selbst teilt (im Bild oben Olaf Velte vor Abreise zur Reuter-Exkursion nach Kütten, 2015). Zu Lebzeiten wurde das literarische Werk Wagners von einem relativ kleinen, aber illustren Kreis geschätzt, allen voran Hermann Hesse, aber auch von Tucholsky, Karl Kraus oder Gustav Landauer; später noch Werner Kraft, Karl Kerenyi, Hermann Lenz u.v.a. bis hin zu Thomas Bernhard, Peter Handke und Wulf Kirsten; doch eine Art Außenseiter ist Wagner geblieben. Die Christian-Wagner-Gesellschaft bemüht sich, auch mit dem nach Wagner benannten Lyrik-Preis, um das Nachleben des Dichters beherzt.

Der Eintritt ist frei.

« zurück «
axel dielmann-verlag KG

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 – 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 – eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise | ABG · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS